Skip to main content


Let’s go! e.V.

eine Jugendhilfeeinrichtung mit
tiergestützter Pädagogik

jetz helfenkontaktformularjetz helfen

Tel. 02961/96643-0
info@letsgo.de

Wie sinnvoll ist Jugendhilfe?

Seit der Gründung im Jahr 2007 hat sich der Verein Let's go! e.V. zu einer bedeutenden Institution in der Jugendhilfe entwickelt. Mit 175 betreuten Kindern und Jugendlichen sowie 240 Mitarbeitern an 35 Projektstandorten ist Let's go! e.V. zu einem wichtigen Akteur im Bereich der Unterstützung junger Menschen herangewachsen. Doch wie sinnvoll ist Jugendhilfe überhaupt? Und welche Rolle spielt dabei eine Organisation wie Let's go! e.V.?

Eine erste Erklärung kann die Wahl der Namensgebung einiger Projekte von Let´s go! e.V. sein. Dort findet man zum Beispiel das Haus Saltkrokan, das Haus Bullerbü, das Haus Katthult oder die Villa Kunterbunt. Warum ist das so?

Die Haltung von Astrid Lindgren, einer der bekanntesten und einflussreichsten Kinderbuchautorinnen des 20. Jahrhunderts, weist viele Parallelen zur Arbeit mit benachteiligten Kindern und Jugendlichen in der Jugendhilfeeinrichtung Let´s go! e.V. auf. Lindgren setzte sich zeitlebens für die Rechte und das Wohlergehen von Kindern ein und vertrat eine ganzheitliche Sichtweise auf ihre Bedürfnisse und Potenziale. Bei ihr, genauso wie bei Let´s go! e.V. liegt ein zentrales Augenmerk auf der Würde und der Eigenständigkeit jedes einzelnen Kindes. Lindgren glaubte fest daran, dass Kinder Respekt und Anerkennung verdienen, unabhängig von ihrer Herkunft oder ihren Lebensumständen. Diese Haltung spiegelt sich auch bei Let´s go! e.V. in der Jugendhilfe wider, wo der Grundsatz der Wertschätzung und der individuellen Förderung von großer Bedeutung ist.
Darüber hinaus war Astrid Lindgren eine starke Verfechterin von Gerechtigkeit und Solidarität. Sie setzte sich gegen Ungerechtigkeit und Unterdrückung ein und plädierte für eine Welt, in der alle Menschen die gleichen Chancen haben. Dieses Engagement für soziale Gerechtigkeit ist auch ein wichtiger Aspekt in der Arbeit mit benachteiligten Kindern und Jugendlichen bei Let´s go! e.V., wo es darum geht, Ungleichheiten abzubauen und jedem jungen Menschen die Möglichkeit zu geben, sein volles Potenzial zu entfalten.
Jugendhilfe hat das Ziel, Kindern und Jugendlichen in schwierigen Lebenslagen Unterstützung zu bieten und ihnen eine positive Entwicklung zu ermöglichen. Dies kann vielfältige Formen annehmen, von der psychosozialen Betreuung über pädagogische Maßnahmen bis hin zur praktischen Hilfe im Alltag. Der gemeinnützige Verein Let's go! e.V. hat sich genau diesem Zweck verschrieben und bietet ein breites Spektrum an Unterstützungsmöglichkeiten für viele benachteiligte junge Menschen an.
Ein zentraler Aspekt bei der Bewertung der Sinnhaftigkeit von Jugendhilfe ist die Wirksamkeit der Maßnahmen. Hier zeigt sich Let's go! e.V. als eine Organisation, die erfolgreich darin ist, positive Veränderungen im Leben der zu betreuenden jungen Menschen herbeizuführen. Durch individuelle Förderung, Unterstützung in persönlichen Belangen, in Dingen des schulischen Alltags aber auch durch Freizeitangebote und Beratung wird den Kindern und Jugendlichen ein stabiles Netzwerk geboten, das ihnen Halt und Perspektiven gibt.
Ein weiterer Faktor für gelingende Jugendhilfe ist die Prävention von späteren Problemen. Indem junge Menschen frühzeitig Unterstützung erhalten und positive Erfahrungen machen, wird das Risiko von Delinquenz, Suchtproblemen oder psychischen Erkrankungen reduziert. Let's go! e.V. setzt mit seinen Kindergruppen genau hier an, indem es durch gezielte Maßnahmen versucht, die Resilienz der Kinder zu stärken und somit negative Entwicklungen zu verhindern.
Neben der direkten Hilfe für die betroffenen Kinder und Jugendlichen leistet Let's go! e.V. auch einen wichtigen Beitrag zur gesellschaftlichen Integration und zur Chancengleichheit. Indem benachteiligte Kinder und Jugendliche Unterstützung erhalten und ihre Potenziale entfalten können, wird nicht nur individuelles Leid verhindert, sondern es entsteht auch ein Mehrwert für die Gesellschaft insgesamt.
Natürlich gibt es auch kritische Stimmen, die die Sinnhaftigkeit von Jugendhilfe infrage stellen. Einige argumentieren, dass die Ressourcen möglicherweise ineffizient eingesetzt werden könnten oder dass eine Überbetreuung zu einer Abhängigkeit von Unterstützungsmaßnahmen führen könnte. Dennoch zeigen zahlreiche Studien und Erfahrungsberichte, dass eine gezielte Jugendhilfe wie die von Let's go! e.V. entscheidend dazu beiträgt, das Leben junger Menschen nachhaltig zu verbessern.
Insgesamt lässt sich sagen, dass Jugendhilfe am Beispiel von Let's go! e.V. durchaus sinnvoll ist. Durch ihre vielfältigen Angebote und ihre individuelle Betreuung leistet die Organisation einen wichtigen Beitrag zur positiven Entwicklung von benachteiligten Kindern und Jugendlichen. Dennoch bleibt es wichtig, die Effektivität der Maßnahmen stetig zu evaluieren und kontinuierlich zu verbessern, um den bestmöglichen Nutzen für die betreuten Jugendlichen zu gewährleisten.